Home   |   Alle 100 Stopps   |   Impressum      


Speicherstadt Hamburg


Kontakt und weitere Infos über:

Service Center

Montag bis Samstag 09:00 Uhr - 19:00 Uhr unter 040-300 51 701.


Oder persönlich:

U/S-Bahn Hauptbahnhof/

Hauptausgang Kirchenallee


Öffnungszeiten:

Mo - Sa von 09:00 Uhr - 19:00 Uhr

Sonn- und Feiertags von 10:00 Uhr - 18:00 Uhr

24. Dezember 10:00 Uhr - 16:00 Uhr

01. Januar 11:00 Uhr - 18:00 Uhr  


Internet:

www.hamburg-tourismus.de


Speichermuseum:

Außenstelle Museum der Arbeit

Am Sandtorkai 36

20457 Hamburg


Tel. 040 – 32 11 91

Fax 040 – 32 13 50


info@speicherstadtmuseum.de

www.speicherstadtmuseum.de


Öffnungszeiten:

1. April bis 31. Okober:

 Mo. – Fr. 10 – 17 Uhr,

Sa., So. und Feiertage 10 -18 Uhr


1. November bis 31. März:

Di. – So. 10 –17 Uhr


Eintrittspreise:

Einzelbesucher:

3,60 Euro / ermäßigt 2,50 Euro / Schüler € 2,– Kinder unter 6 Jahren frei


Gruppen

3,– Euro / ermäßigt 2,– Euro / Schüler 1,50 Euro


Gruppenrabatt wird ab 10 Personen gewährt.



Miniatur Wunderland

im Kultur & Gewerbespeicher

Kehrwieder 2, Block D

20457 Hamburg


Tel. +49 (0)40 - 300 6 80 - 0

Fax +49 (0)40 - 300 6 80 - 99


www.miniatur-wunderland.de

info@miniatur-wunderland.de


Öffnungzeiten:

Montags  von 9:30 Uhr bis 18:00 Uhr

Dienstags  von 9:30 Uhr bis 21:00 Uhr

Mittwochs  von 9:30 Uhr bis 18:00 Uhr

Donnerstags  von 9:30 Uhr bis 18:00 Uhr

Freitags  von 9:30 Uhr bis 19:00 Uhr

Samstags  von 8:00 Uhr bis 21:00 Uhr

Sonn- und Feiertags  von 8:30 Uhr bis 20:00 Uhr


Eintrittspreise:

Kinder unter 1 Meter (in Begleitung der Eltern)  frei

Kinder unter 16 Jahren  6,00€

Erwachsene  12,00€

Gruppen ab 15 Personen je Person  11,00€

Kinder in Gruppen  5,00€

Schulgruppen (ab 15 Personen, Höchstalter 18 Jahre, pro Klasse ein Lehrer frei)   

je Person  5,00€

Senioren (ab 65) (Bitte zeigen Sie den Nachweis an der Kasse vor)  10,00€

Schüler / Studenten / Schwerbehinderte* / Bundes-Freiwilligen-Dienstleistende (Bitte zeigen Sie den Nachweis an der Kasse vor)  9,00€

Rollstuhlfahrer  5,00€

Empfänger von Arbeitslosengeld, Hartz IV (Nachweis erforderlich)  8,00€


Statistik:

Mietfläche Miniatur Wunderland 6.400 qm Modellfläche 1.300 qm  

Bauzeit ca. 580.000 Arbeitsstunden

Mitarbeiter 300

Baukosten 12.500.000 Euro

Gleislänge 13.000 Meter

Züge 930

Waggons über 14.450

Längster Zug 14,51 Meter


Vom Ausgangspunkt, der U-Bahnstation Baumwall, überquert man die Niederbaumbrücke und befindet sich an der westlichen Stirnseite der Speicherstadt, der Kehrwiederspitze und sieht vor sich das vier Bürokomplexe umfassende, in den Jahren 1992 bis 2002 entstandene Hanseatic Trade Center.


Am  Sandtorkai befindet sich das Speicherstadtmuseum, wo man die wechselhafte Geschichte der Speicherstadt auf einem historischen Speicherboden nachvollziehen kann.


Kaffeesäcke, Griepen, Zuckerklatschen und Probenstecher … Im authentischen Rahmen eines Speichers von 1888 werden typische Waren und die Arbeitsgeräte der Quartiersleute (Lagerhalter) gezeigt, die veranschaulichen, wie früher hochwertige Importgüter wie Kaffee, Kakao, Tabak, Tee oder Kautschuk in der Speicherstadt gelagert wurden: vom Wiegen und Bemustern bis zur Veredelung der Waren durch Sortiermaschinen und Handverlesung.


Ein lohnender Abstecher – nicht nur für Kinder – führt ins Miniatur Wunderland , einer kleinen Welt der Superlative: Über 800 Züge mit rund 10.000 Waggons werden auf vielen Gleiskilometern durch originalgetreu nachgebildete Landschaften mit über 200.000 kleinen Figuren geleitet.


Auch Hamburgs Elbufer mit der Speicherstadt ist neben Amerika, der Schweiz und Skandinavien „en miniature“ zu bestaunen. Bewundern kann man auch ein aufwändig gestaltetes Kontorgebäude der Kaiserzeit, das mit seinen malerischen Erkern wie eine Burg aus dem Bilderbuch anmutet.


Ein lohnender Abstecher – nicht nur für Kinder – führt ins Miniatur Wunderland , einer kleinen Welt der Superlative: Über 800 Züge mit rund 10.000 Waggons werden auf vielen

Gleiskilometern durch originalgetreu nachgebildete Landschaften mit über 200.000 kleinen Figuren geleitet.


Auch Hamburgs Elbufer mit der Speicherstadt ist neben Amerika, der Schweiz und Skandinavien „en miniature“ zu bestaunen. Bewundern kann man auch ein aufwändig gestaltetes Kontorgebäude der Kaiserzeit, das mit seinen malerischen Erkern wie eine Burg aus dem Bilderbuch anmutet.


Im „Rathaus der Speicherstadt “, einem prächtigen Bau der Neo-Renaissance,  hat die Unterneh-menszentrale der Hamburger Hafen und Logistik AG ihren Sitz. Der idyllische Holländische Brook wird an der Fleetseite von Bäumen gesäumt. Dieser Block mit seinen Spitzbogenfeldern ist ein schönes Beispiel für die kunstvoll gegliederten Gründerzeit-Fassaden der Speicherstadt.


Ein weiteres Museum ist das Deutsche Zollmuseum, wo man mit einer Fülle von Ausstellungs-stücken in die raffinierten Tricks der Schmuggler eingeweiht wird.


Von der Poggenmühlenbrücke am östlichen Ende der Speicherstadt hat man den schönsten Blick auf das „Wasserschlösschen “, einem malerisch auf einer Halbinsel zwischen den Fleeten der Speicherstadt gelegenen, reich verzierten Bau.


Die historische Speicherstadt ist eine Stadt in der Stadt, ein einzigartiges Ensemble von historischen Lagerhausblöcken. Der Rundgang durch das eindrucksvolle wilhelminische Backsteinquartier macht Besucher mit der Welt hanseatischer Händler und Quartiersleute bekannt.


Weitere zentrale Themen sind der Hamburger Tee- und Kaffeehandel, der sich früher in den Kontoren der Speicherstadt konzentrierte, sowie die Baugeschichte des Lagerhausviertels, die mit zahlreichen historischen Fotos und Plänen illustriert wird. Außerdem wird an das Gewerbe der Ewerführer erinnert, die die Waren mit Schuten (Lastkähnen) zu den Speichern transportiert haben.


Regelmäßig werden öffentliche Führungen durch das Speicherstadtmuseum und die Speicherstadt, Tee- und Kaffeeverkostungen mit ausgewiesenen Experten sowie Krimilesungen mit renommierten Autoren angeboten. In den Schulferien finden außerdem die beliebten „Entdeckertouren“ durch die Speicherstadt und das Museum statt, die sich an Kinder von 6 bis 12 Jahren richten (in Begleitung Erwachsener).


Foto: Elbe und Flut, Thomas Hampel

Fotos: Elbe und Flut, Thomas Hampel

 Foto: Elbe und Flut, Thomas Hampel

Fotos: Miniatur Wunderland

Foto: Hamburg Marketing / T. Hampel

Foto: Hamburg Marketing / C. Spahrbier

Foto: Hamburg Marketing / C. Spahrbier

Foto: Hamburg Marketing / C. Spahrbier

Loading...

Hotels in Hamburg

Sollte Ihnen keines unserer empfohlenen Hotels zusagen, können Sie auch nach allen verfügbaren Hotels suchen und Ihre Auswahl sofort HIER online buchen.



Was sich in Hamburg tut

Ob Theater, Konzerte, Shows, es gibt immer einiges zu tun. HIER finden Sie  alle Events nach Veranstaltungsdatum aufgeführt und können Ihre Tickets sofort online buchen.

Leihwagen in Hamburg

Wenn Sie am Bahnhof oder Flughafen einen Leihwagen benötigen, können Sie ihn HIER bereits zu besonders günstigen Konditionen buchen.

24 Sächsische Schweiz 26 Marienplatz 24 Sächsische Schweiz 26 Marienplatz



Tipp der Redaktion

Reiseführer Foto anklicken und sofort downloaden!

Wenn Ihnen unser Tipp nicht zusagt, können Sie hier alle Reiseführer über Hamburg sehen:






Hamburg ist insgesamt mit vier Highlights vertreten. Hier sind die restlichen drei:

Stopp 20: Hafen

Stopp 69: Reeperbahn

Stopp 100: Alster