Home   |   Alle 100 Stopps   |   Impressum      

Was im Volksmund allgemein als „Brühler Schloss“ bezeichnet wird, ist in Wirklichkeit nicht nur ein UNESCO Welterbe, sondern sind zwei Schlösser: Schloss Augustusburg und Schloss Falkenlust.



Wie lebendige Zeugen einer glanzvollen Vergangenheit lassen die Brühler Schlösser Augustusburg und Falkenlust mit ihren Gärten und Parkanlagen den Geist des 18. Jahrhunderts noch heute Wirklichkeit werden. Als herausragende Schöpfung des Rokoko in Deutschland stehen sie seit 1984 unter dem Schutz des internationalen „Übereinkommens für das Kultur- und Naturerbe der Menschheit“. Sie sind Teil der Geschichte der großen europäischen Architektur.



Schloss Augustusburg war die Lieblingsresidenz des Kölner Kurfürsten und Erzbischofs Clemens August aus dem Hause Wittelsbach (1700 – 1761).


Im Auftrag Clemens Augusts begann der westfälische Baumeister Johann Conrad Schlaun 1725 mit der Errichtung des Schlosses auf den Ruinen einer mittelalterlichen Wasserburg. Ab 1728 erhielt Schloss Augustusburg unter dem bayerischen Hofbaumeister François de Cuvilliés seine Ausgestaltung als herausragende Residenz dieser Zeit. Bis zu ihrer Vollendung 1768 wirkten hier namhafte Künstler von europäischem Ruf.



Beispielhaft sei Balthasar Neumann genannt, der den Entwurf für das Prunktreppen-haus anfertigte, ein Bravourstück, eine hinreißende Schöpfung voller Dynamik und Eleganz, die im Deckenbild von Carlo Carlone gipfelt. In hierarchischer Ordnung schließen sich die offiziellen Paradezimmer der Großen Neuen Appartements an, denen die intime Dekoration des mit bemalten holländischen Fliesen geschmückten Sommerappartements gegenübersteht.


Durch die Zusammenführung von Architektur, Plastik, Malerei und Gartenkunst ist ein Werk des deutschen Rokoko von höchstem Rang entstanden.


Ab 1949 wurde Schloss Augustusburg viele Jahrzehnte lang als Repräsentationsschloss des Bundespräsidenten und der Bundesregierung genutzt.



Foto: Horst Gummersbach

Foto: Horst Gummersbach

Foto: Horst Gummersbach

Foto: Horst Gummersbach

Foto: Horst Gummersbach

Die barocke Gartenanlage schuf der in Versailles ausgebildete Dominique Girard ab 1728 nach französischem Vorbild.


Herzstück des Gartens ist das südliche vor Schloss Augustusburg gelegene Broderieparterre mit runden und vierpassförmigen Fontänenbecken und anschließendem Spiegelweiher, der das Wasser der großen Abschlussfontäne über eine flache Kaskade aufnimmt. Die wie Stickerei (frz. broderie) wirkenden filigranen Ornamente der Zierbeete aus Buchsbaum sind mit Rasenstücken und farbigen Streumaterialien ausgefüllt und werden von Rahmenrabatten eingefasst, die von Mai bis Oktober mit Sommerblumen in streng rhythmischer Abfolge bepflanzt sind. Das Gartenparterre zählt aufgrund sachgemäßer Restaurierung und Pflege heute zu den authentischsten Anlagen französischer Gartenkunst in Deutschland.


Abseits des barocken Gartens gestaltete Peter Joseph Lenné ab 1840 im Auftrag König Friedrich Wilhelms IV. von Preußen vor allem die heutigen Waldbereiche im Stil eines englischen Landschaftsgartens.


Nur einen reizvollen Spaziergang von Schloss Augustusburg entfernt, liegt am Rande eines abgeschiedenen Wäldchens das Jagdschloss Falkenlust.


In nur wenigen Jahren entstand zwischen 1729 und 1737 nach den Plänen des kurbayerischen Hofbaumeisters François de Cuvilliés eine der intimsten und kost-barsten Schöpfungen des deutschen Rokoko. Die Wahl des Bauplatzes wurde bestimmt durch die Flugbahn der Reiher, den bevorzugten Beutevögeln der Falken-jagd. Auf dem Flug von ihren Horsten im Brühler Schlosspark zu ihren Fischgründen im Altrheingebiet bei Wesseling wurden sie von dem leidenschaftlichen Falkenjäger Clemens August und seiner Jagdgesellschaft mit abgerichteten Falken „gebeizt“. Nach dem Jagdvergnügen versammelte sich die höfische Gesellschaft zu Souper und Spiel in den kostbar ausgestatteten Innenräumen des Schlosses. Unter den vollständig erhaltenen Räumen ragen die aufwändig ausgestatteten Kabinette hervor, die bereits 1763 der junge Mozart bewunderte.


Ab 1730 entstand in unmittelbarer Nähe des Jagdschlosses eine der heiligen Maria Aegyptiaca geweihte Kapelle, die von Pierre Laporterie in Form einer Staunen erregenden Eremitengrotte ausgestaltet wurde.


Schloss Augustusburg

Jagdschloss Falkenlust


Anschrift:

– Verwaltung –

Schlossstraße 6

D-50321 Brühl


Telefon: +49 (0)2232.94431-0

Telefax: +49 (0)2232.94431-26


Email: verwaltung@schlossbruehl.de


- Besucher -

Parkplatz Max-Ernst-Allee

50321 Brühl


Tel.: +49 (0) 22 32 / 44 000


Email: mail@schlossbruehl.de


Internet:

www.schlossbruehl.de


Öffnungszeiten Schlösser:

Di.-Fr. 9.00 – 12.00 h (letzter Einlass)


13.30 – 16.00 h (letzter Einlass)

Sa., So., Feiertage: 10.00 – 17.00 h (letzter Einlass)


Hinweis:

Im Dezember und Januar bleiben beide Schlösser geschlossen.


Eintritt:

(inkl. Führung) Schloss Augustusburg

Erwachsene 6.00 € | ermäßigt 5.00 €

Karte für Familien | 2 Erwachsene und ihre schulpflichtigen Kinder 14.00 €


(ohne Führung) Jagdschloss Falkenlust

Erwachsene 4.50 € | ermäßigt

Karte für Familien | 2 Erwachsene und ihre schulpflichtigen Kinder 10.00 €


Kombiticket:

(ohne Führung) Jagdschloss Falkenlust

Erwachsene 4.50 € | ermäßigt

Karte für Familien | 2 Erwachsene und ihre schulpflichtigen Kinder 10.00 €


Anreise:

Mit dem Auto

A553 Ausfahrt Brühl-Ost

A555 Ausfahrt Köln-Godorf

L150 Richtung Brühl


Mit öffentlichen Verkehrsmitteln

DB, Brühl (Rheinland) Bahnhof, RE 5/RB 48 /MRB 26

VRS, Brühl-Mitte, Stadtbahnlinie 18.


Tipp:

Nutzen Sie das in ganz NRW gültige Sonderticket der DB "Schöner Tag NRW - Schloss Augustus-burg". Das Ticket gilt für 1 bis maximal 5 Personen und enthält den vergünstigten Eintritt in das Schloss Augustusburg.



Loading...

Foto: Horst Gummersbach

Foto: Horst Gummersbach

Foto: Horst Gummersbach

78 Deutsches Museum 80 Mecklengurgische Seenplatte 78 Deutsches Museum 80 Mecklengurgische Seenplatte


Reiseführer Foto anklicken und sofort downloaden!

Wenn Ihnen unser Tipp nicht zusagt, können Sie hier alle Reiseführer über Brühl sehen:






Tipp der Redaktion


Hotels in Brühl

Sollte Ihnen keines unserer empfohlenen Hotels zusagen, können Sie auch nach allen verfügbaren Hotels suchen und Ihre Auswahl sofort HIER online buchen.



Was sich in Brühl tut

Ob Theater, Konzerte, Shows, es gibt immer einiges zu tun. HIER finden Sie  alle Events nach Veranstaltungsdatum aufgeführt und können Ihre Tickets sofort online buchen.

Leihwagen in Brühl

Wenn Sie hier einen Leihwagen benötigen, können Sie ihn im 17km entfernten Frechen übernehmen und vorab HIER bereits zu besonders günstigen Konditionen buchen.